← Zurück zur Rezeptübersicht


ZUTATEN
4 Personen

  • 8 Hühnerflügel
  • 25ml Sojasauce
  • 50ml Orangensaft
  • 5 EL Honig
  • 2cm Ingwer, fein geraspelt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 TL Sesamöl
  • 300g Asiatische Nudeln
  • 4 Paksoiköpfe, klein geschnitten
  • 2x2 EL Sesam
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 1 Chili, klein geschnitten
  • 1 Limone, in Vierteln
  • 1 handvoll frischer Koriander, fein geschnitten
  • Klebrige, asiatische Hühnerflügel

    Autorin: Diane

    Mische die Soyasauce, Honig, Orangensaft, Ingwer, Knoblauch und das Sesamöl in einem Schälchen. Verteile die Hühnerflügel in einer flachen Schale und gieße die Soyasauce Mischung darüber. Decke die Schale gut ab und lasse die Flügel im Kühlschrank 2 Stunden ziehen.

    Koche die Nudeln nach den Vorschriften auf der Verpackung gar, erhitze eine Pfanne auf mittlerer Flamme und brate die Flügel rundum in ca. 15 Minuten goldbraun an. Gib zwischendurch noch ein wenig von der Marinade auf die Flügel. Die Flügel werden schnell dunkel, aber das kommt durch die Soyasauce in der Marinade.

    Wärme den Rest der Marinade in einem Wok ca. 1 Minute lang auf. Füge nun den Paksoi, die Frühlingszwiebeln, die Chili und den Saft einer halben Limone hinzu und lass das Ganze ca. 3 Minuten garen. Jetzt die Nudeln unterrühren und mit den Flügeln servieren. Bestreu die Flügel noch mit ein wenig Sesam, dem Koriander und den restlichen Limonenstücken.